Meininger Duo fühlte sich pudelwohl

Text: Rüdiger Paura / FW Meininger Tageblatt

Bitterfeld: Zwei Meininger Wasserfreunde waren in fremden Gewässernunterwegs. Neele Meinhold und Anna-Sophia Deininger nahmen sehr erfolgreich am Heinz-Deininger-Memorial in Bitterfeld teil. Das Starterfeld bestand aus 211 Schwimmern aus 13 Vereinen die drei Landesverbänden angehörten. Neele schwamm zwei persönliche Bestleistungen. Bei den Platzierungen von Neele ist zu beachten, dass ihre Altersklasse zusammen mit dem älteren Jahrgang 2001 gewertet wurde. In ihrer eigentlichen Altersklasse hätte sie Podestplätze belegt. So wäre im Jahrgang 2001/02 der vierte Platz über 100Meter Brust im Jahrgang 2002 die silberne Platzierung gewesen. Über 200 Meter Lagen verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit um ganze 19 Sekunden, ihre Bestmarke über 100 Rücken –nicht gerade Neeles Lieblingsstrecke –um runde vier Sekunden.

Bei Anna-Sophia lief es ebenfalls sehr gut. Sie holte sich bei ihren fünf Starts in Sachsen-Anhalt drei Goldmedaillen sowie zwei silberne ab. Dabei stellte sie vier persönliche Bestleistungen auf: Über 200 Meter Lagen auf 3:13 Minuten – eine Verbesserung um 13 Sekunden zur alten Zeit, über 100 Meter Brust auf 1:42 Minuten – vier Sekunden besser), über 100Meter Rücken auf 1:30 Minuten – fünf Sekunden schneller und über 100 Meter Freistil auf 1:18 Minuten – etwa zwei Sekunden unter der alten Marke. „Bitterfeld war supergelaufen. Danke an unsere Trainerin Peggy Beyer!Ihr Training ist sehrwirkungsvoll,“ freute sich Andreas Deininger, der beide Schwimmer in Bitterfeld betreute. Beiden Starterinnen des SV Wasserfreunde hat der Wettkampf rundherum sehr gutgefallen und das Duo möchte im nächsten Jahr erneut starten.

foto-17 579

foto-5 579