Bitte ausfüllen & auf "Anmelden" klicken!
Anmelden

    frosch-0067Hier könnte ihr euch für den Vereinsnewsletter registrieren. So seit ihr immer informiert, wenn es NEUES und WICHTIGES zu berichten gibt

    ANMELDUNG HIER

    schwimmen 0003Aktuelle Meldungen

    aktuelle Wettkampfmeldungen,
    Ergebnisse und Bestenlisten

    Zur Bestzeitenverwaltung >>>

    Heute 12

    Gestern 41

    Woche 209

    Monat 951

    Insgesamt 113070

    Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online

    Kubik-Rubik Joomla! Extensions

    Satzung Meininger Schwimmverein „Wasserfreunde“ e.V.

    §1 Allgemeine Bestimmungen
    Der  Meininger  Schwimmverein  „Wasserfreunde“  e.V.  mit  Sitz  in  Meiningen verfolgt  ausschließlich  und  unmittelbar  gemeinnützige  Zwecke  im  Sinne  des  Abschnitts  „Steuerbegünstigte  Zwecke“  der  Abgabenordnung.   Insbesondere  steht  die  Förderung  der Jugendarbeit,  des  öffentlichen  Gesundheitsgedankens  und  des  Sportes  im  Mittelpunkt  der Tätigkeit  des  Vereins.  Er  ist  unter  der  Nummer  126  des  Vereinsregisters  beim  Amtsgericht Meiningen  –  eingetragen  und  ist  ordentliches  Mitglied  im  Landessportbund  Thüringen  und  im Thüringer Schwimmverband.
    Der Verein
    - praktiziert ein Vereinsleben auf breitester Basis,
    - zielt auf regelmäßige sportliche Betätigung der Mitglieder und aller interessierten Bürger,
    - betätigt sich bei der Ausbildung von Übungsleitern auf dem Gebiet des Freizeit- und Wettkampfsportes,
    - arbeitet im Rahmen der Koronarschwimmgruppe in der Rehabilitation,
    Der Zweck des Vereins wird verwirklicht durch die Förderung schwimmsportlicher
    Übungsstunden und Sportwettkämpfe, der Pflege und Weiterentwicklung des Schwimmens und verwandter Sportarten.
    Er pflegt die Verbindungen mit gleichstrebenden Verbänden und Vereinen des In- und Auslandes.
    Der Schwimmverein trainiert in Schwimmbädern, in Sporthallen und auf Sportplätzen des Landkreises Schmalkalden – Meiningen und der Stadt Meiningen. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

    § 2 Verwendung und Vergütung von Mitteln
    Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder des Vereins erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Die Kosten für die geplante Aus- und Weiterbildung der Übungsleiter, zur Sicherung der geplanten Tätigkeiten entsprechend der Satzung, übernimmt der Verein.

    § 3 Mitgliedschaft
    Jede natürliche Person, welche die Satzung anerkennt, kann dem Schwimmverein als Mitglied angehören.
    Der Meininger Schwimmverein besteht aus
    1. den erwachsenen Mitgliedern als
    - aktive Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und wirtschaftlich selbstständig sind
    - passive Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und wirtschaftlich selbständig sind
    - fördernde Mitglieder,
    - Ehrenmitgliedern,
    2. den jugendlichen Mitgliedern bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres, die nicht wirtschaftlich selbstständig sind
    3. den Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres.
    Aktives Mitglied kann werden, wer erklärt, dazu gesundheitlich und körperlich in der Lage zu sein. Mitglieder der Koronarschwimmgruppe benötigen ein ärztliches Attest mit Angabe der Belastbarkeit.
    Förderndes Mitglied können auch juristische Personen werden, welche die Ziele des Vereines anerkennen und unterstützen.
    Über Ehrenmitgliedschaft entscheidet die Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit. Vorschlagsrecht hat der Vorstand.

    § 4 Antrag auf Mitgliedschaft
    Der Antrag auf Mitgliedschaft erfolgt schriftlich und muss vom Vorstand bestätigt werden. Bei Ablehnung eines Aufnahmeantrages sind dem Antragsteller die Gründe der Ablehnung schriftlich mitzuteilen. Gegen diesen Bescheid ist innerhalb eines Monats Widerspruch zulässig. Über den Widerspruch entscheidet abschließend die Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Bis dahin kann der Vorstand Übergangsregelungen treffen.

    § 5 Rechte der Mitglieder
    Die Mitglieder erwerben bei ihrem Eintritt das Recht, an den Übungsstunden und Veranstaltungen teilzunehmen. Die Begrenzung der Teilnehmerzahlen aus Kapazitäts- und Effizienzgründen ist zu respektieren. Mit dem Aufnahmeantrag bestätigen die Mitglieder ihre Bereitschaft zur fristgemäßen Entrichtung der von der Mitgliederversammlung in der Beitragsordnung festgelegten Beiträge.
    Die Mitgliedschaft erlischt jeweils zum Halbjahr am 30.6. oder 31.12. eines Jahres
    - bei schriftlicher Kündigung beim Vorstand einen Monat vor dem jeweiligen Halbjahr
    - bei Ausschluss durch die Mitgliederversammlung wegen grober Verstöße gegen die übernommenen satzungsmäßigen Pflichten und bei Beitragsrückständen von über zwei Monaten bei zweimaliger Mahnung
    - bei Ableben des Mitgliedes
    Da die Mitgliedschaft im Verein für die Teilnehmer der Abteilung Gesundheitssport meist durch die Rehabilitationsmaßnahme zeitlich begrenzt ist, wird entgegen der Satzung folgende Sonderregelung festgelegt: Die Mitgliedschaft, auf Grund der Verordnung gilt für die Dauer der Verordnung und erlischt nach deren Ablauf automatisch. Die Kosten für die bzw. den angefangenen Monat werden eingezogen. Möchte das Mitglied nach Ablauf des Rezeptes weiterhin Mitglied des Vereins bleiben unterliegt er ab dem Zeitpunkt der weitergeführten Mitgliedschaft den satzungsgemäßen
    Kündigungsfristen.

    § 6 Vorstand und Mitgliederversammlung
    Grundlage ist der § 26 BGB. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung jeweils auf zwei Jahre gewählt. Scheidet ein Vorstandsmitglied innerhalb seiner Amtszeit aus, so wird sein Amt für die restliche Amtszeit kommissarisch durch ein anderes vom Vorstand gewähltes Vorstandsmitglied verwaltet. Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Schatzmeister und dem Schriftführer. Weiterhin können ein Jugendwart, ein Hüttenwart, ein Schwimmwart, ein Seniorenwart und ein Elternvertreter dem Vorstand angehören. Es werden zwei Kassenprüfer gewählt. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch zwei Mitglieder des Vorstandes, darunter der Vorsitzende oder der stellvertretende Vorsitzende, vertreten. Einzelzeichnungsberechtigt sind der Vorsitzende, der Stellvertreter und der Schatzmeister.

    Die Einladung zur Mitgliederversammlung erfolgt schriftlich im Veranstaltungsteil des Aushanges. Die Mitgliederversammlung tritt einmal jährlich zusammen und ist öffentlich

    § 7 Erlass von Ordnungen
    Satzungen, Ordnungen und Beschlüsse des Vereins dürfen dem Satzungsrecht des Landessportbundes Thüringen und des Thüringer Schwimmverbandes nicht widersprechen. Die Mitgliederversammlung beschließt die Beitragsordnung, Wahlordnung, Honorarordnung,
    Fahrtkostenordnung und die Ordnung der Herzsportgruppe. Weiterhin wird der Jahresplan beschlossen.
    Der Vorsitzende gibt einen Rechenschaftsbericht, der Schatzmeister einen Finanzbericht. Die Kassenprüfer geben ihren Prüfbericht. Danach erfolgen Entlastungen des alten und, falls notwendig, die Wahl des neuen Vorstandes. Beschlussfassungen der Mitgliederversammlung erfordern die einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder.
    Die Mitgliederversammlung beschließt Satzungsänderungen mit 2/3 Mehrheit. Entsprechende Anträge kann jedes Mitglied stellen.
    Ein vom Versammlungsleiter und dem Schriftführer unterzeichnetes Protokoll über gefasste Beschlüsse wird dem LSB dem TSV und dem Amtsgericht zugeleitet.
    Die Mitgliederversammlung wählt für die Dauer eines Jahres zwei Kassenprüfer, die nicht Mitglied des Vorstandes oder eines von im eingesetzten Ausschuss sind.

    § 8 Auflösung des Vereins
    Die  Auflösung  des  Vereins    erfolgt  auf  Beschluss  der  Mitgliederversammlung  mit Zweidrittelmehrheit.  Bei  Auflösung  des  Vereins  oder  bei  Wegfall  steuerbegünstigter  Zwecke fällt das Vermögen an eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder an eine andere steuerbegünstigte Körperschaft zwecks Verwendung zur Förderung des Sports in der Stadt Meiningen.

    Die Satzung wurde beschlossen auf der Mitgliederversammlung am 16.01.2003.

    vollständige Satzung zum Download